Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Lesen macht stark Niedersachsen – Sekundarbereich I

LMS im Sekundarbereich I kann individuell an die Gegebenheiten und Anforderungen der einzelnen Schulen angepasst werden. Das Leseförderprogramm stattet die Lehrkräfte unter anderem mit einer Vielzahl von themenorientieren Lesetexten, Arbeitsblättern und Materialien zu verschiedenen Lesestrategien („Strategiestreifen“) sowie mit umfangreichen didaktischen und methodischen Anregungen aus.

Diese Materialien und Texte können sie mit ihren Schülerinnen und Schülern interessensgestützt und in freier Reihenfolge nach individueller Schwerpunktsetzung bearbeiten. Die Schülerinnen und Schüler sammeln alle Unterlagen in ihren Lesemappen, die ihnen wie ein Portfolio dienen. Schulen, die mit Tablets arbeiten, können auf die Lesemappen verzichten und die Materialien digital einsetzen.

Lehrerhefte mit konkreten Stundenverläufen ergänzen die Materialien. Im Fokus des Programmes steht die Leseförderung in allen Fächern, die von den Lesecoaches an ihren Schulen angestoßen werden soll.

LMS wird in Niedersachsen im Rahmen von BiSS-Transfer (Bildung durch Sprache und Schrift) durchgeführt. Im Anschluss an die abgeschlossene Fortbildung arbeiten die Lesecoaches in neun BiSS-Verbünden, den regionalen Professionellen Lerngemeinschaften, weiter.

Die LMS-Materialien wurden in Schleswig-Holstein im Rahmen des Projekts „Niemanden zurücklassen“ entwickelt, erprobt und evaluiert (Ramm, Köller, Möller, Heinze & Rogalski, 2011).