Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Grundschule Bloherfelde Oldenburg

Bericht zum Friedenstag an der Grundschule Bloherfelde

Der vom Kultusministerium gewünschte Friedenstag fand in der Grundschule Bloherfelde am 27.09.2022 statt. Verschiedene Geschichten, Aktionen und Gespräche begleiteten Kinder und Erwachsene durch den Tag. Teilweise wurde innerhalb der Klasse gearbeitet, teilweise fanden auch Aktionen für einen gesamten Jahrgang statt. In den Eingangsstufen wurden Bilderbücher wie z. B. „Das Sonnenblumenschwert“, „Frieden“ von Baptiste und Miranda Paul oder „Das kleine Wir in der Schule“ vorgelesen. Dazu wurden die Bilder angeschaut, um über diese ins Gespräch über den Frieden zu kommen. Daran schlossen sich Bastelaktionen wie Friedenstauben, Freundschaftsbänder, Hände mit Friedensbotschaften und vieles mehr an. Die Ergebnisse sind nun in der Schule ausgestellt. Für den vierten Jahrgang fand eine Autorinnenlesung der Oldenburger Kinderbuchautorin Frau Heike Ellermann in der Grundschule Bloherfelde statt. Sie las den Kindern der vierten Klassen ihr Buch „Papiervogel flieg“ vor. Organisiert und finanziert wurde diese Autorinnenlesung durch das Kulturbüro der Stadt Oldenburg. Die Idee stammte von Vivien Ritter. In der Geschichte geht es thematisch um den Atombombenabwurf auf Hiroshima. Ausgehend davon wurden intensive Gespräche über den Krieg und den Einsatz von Atomwaffen gesprochen. Es schloss sich eine Bastelaktion an, in der – passend zu der vorgelesenen Geschichte-Papierkraniche als Symbol für den Frieden gefaltet wurden.
(Kristine Gronau)

Erstellungsdatum | Zuletzt aktualisiert