Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

60 Jahre RS Himmelsthür – Zusammen leben und lernen in Frieden

FRIEDEN – Das zentrale Thema dieser Tage
Anlässlich des 60. Schuljubiläums der Realschule Himmelsthür möchten wir uns dem Projekt
„Niedersachsens Schulen. Klar für Frieden“ des Niedersächsischen Kultusministeriums
anschließen. Da wir Europaschule sind, wird auch unsere französische Partnerschule involviert. Wir
arbeiten über eTwinning an Projekten zum Jahresthema “Frieden“.
Im Aktionszeitraum finden verschiedene Projekte in den Fächern statt.
Unsere ukrainischen SuS werden in besonderer Weise, gerne als eigenständige Gruppe aber auch im
Klassenverband in Aktionen eingebunden sein.
Am 21.9.22 startet unser Projekt mit einer Schweigeminute für den Frieden. Wir erinnern an unsere
Peace-Aktion zu Beginn des Ukrainekrieges (https://www.youtube.com/watch?v=NHd8le-
Ibuw&feature=youtu.be) und sammeln im Anschluss in Kurzgesprächen, was wir für ein friedliches
Zusammenleben in den Klassen / in unserer Schule tun können. Diese Ideen entwickelt eine
Projektgruppe des neunten Jahrgangs weiter zu einer Schriftrolle („Gebote für den Frieden“).
Zwei fünfte Klassen beschäftigen sich übergreifend mit Kriegsbemalungen und entwickeln analog
eigene Friedensbemalungen, die sie in einer Fotoserie darstellen (Selbstportrait).
Eine Projektgruppe Jg. 7 arbeitet zu den „Skulpturen für den Frieden“ (Skulpturenweg Salzgitter-
Bad) und beschäftigt sich mit dem verbindenen Skulpturenweg quer durch Europa. Sie gestalten
eigene Skulpturen für den Frieden und installieren einen Skulpturenweg durch das Schulgebäude.
Eine andere 7. Klasse beschäftigt sich mit Steinen (Trümmersteine, Stolpersteine,
Erinnerungssteine) und gestaltet sie um zu Friedenssteinen, die auf Wanderschaft gehen sollen. Die
gefundenen Steine werden im Internet gepostet und gehen hoffentlich um die Welt, mit der Message
„RS Himmelsthür für den Frieden“.
In das Fundament unserer neuen Sporthalle soll ein weiterer Friedensstein gesetzt werden.
Eine 7. Klasse thematisiert Gefühle in der Malerei und entwickelt eigene Selbstdarstellungen zum
Thema „Angst“. Ergänzt werden die Ergebnisse mit reflexiven Texten zum Thema „Frieden und
Sicherheit“.
Unsere Ergebnisse aus dem Aktionszeitraum werden wir im Rahmen einer Pop-Up-Ausstellung zu
unserem Weihnachtsmarkt am 26.11.22 im Schulhaus präsentieren. Der Weihnachtsmarkt steht
unter dem Motto „Weihnachten – Frieden für alle.“ Verschiedene Musikklassen singen
Friedenslieder, die im Rahmen des Weihnachtsmarktes aufgeführt werden.
Die Projekte werden zur Zeit laufend ergänzt und viele Ideen kommen zusammen. Fotos aus den
Prozessen und von den Schülerergebnissen können wir gerne nachreichen.
Wir erhoffen uns durch die intensive Beschäftigung mit dem Thema „Frieden“ eine Sensibilisierung
unserer Schülerinnen und Schüler für die derzeitige politische Lage, eine bewusste Integration
unserer geflüchteten MitschülerInnen und zudem eine Reflexion unseres friedlichen
Zusammenlebens der letzten 60 Jahre und den Erfordernissen für eine zukünftige, friedliche
Schulgemeinschaft.

Erstellungsdatum | Zuletzt aktualisiert