Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Qualifizierung

Veranstaltungen in Niedersachsen zu "Antisemitismus, Judentum"

Titel
Veranstalter
Ort
Beginn

wird nachgereicht

Dauer: mehrtägige Veranstaltung

- Einführung in das Haus der Religionen, sein Angebot und sein pädagogisches Konzept - Wahrnehmen und Kennenlernen der neun vorgestellten Weltreligionen und Weltanschauungen sowie die Reflexion des Angebotes hinsichtlich der Unterrichtspraxis - Vorbereitung von möglichen Exkursionen mit eigenen Lerngruppen und die entsprechende unterrichtliche Anbindung im Rahmen interreligiösen Lernens - Schüler*innen zu einem gesellschaftlich verantwortungs-bewussten Miteinander, zur Partizipation und einer begründeten Positionierung im Dialog zu befähigen

Dauer: Halbtagsveranstaltung

Lebensbereiche, zu denen Lehrende und Schüler*innen selten einen unmittelbaren und direkten Zugang haben, bedürfen der Veranschaulichung. Dies gilt auch für die Lebensbezüge anderer Religionen, denn gerade in Zeiten des Erstarkens von Rassismus und Antijudaismus wird es um so wichtiger genauer zu schauen, was Kindern und Jugendlichen über andere Religionen, im Besonderen über das Judentum, wissen und vermittelt bekommen. In diesem Fortbildungsangebot liegt der Schwerpunkt bei der Frage: Wie möchten wir als Lehrende den Glauben des Judentums vermitteln?

Dauer: k.A.