Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Fort- und Weiterbildung

Fachtagungen Neo-Salafismus, Islamismus und Islamfeindlichkeit in der Schule

Neo-Salafismus, Islamismus, Dschihadismus, „Islamischer Staat“ - und auf der anderen Seite „Pegida“ und Islamfeindlichkeit - dies sind in den vergangenen Jahren Begriffe des Alltags geworden, mit denen wir uns immer häufiger auch an unseren Schulen auseinandersetzen müssen. Berichte über Jugendliche, die sich religiös zu radikalisieren scheinen oder sich sogar der Terrormiliz des sogenannten „Islamischen Staats“ angeschlossen haben sollen, sorgen für Verunsicherung. Dies kann auch zugleich die Herausbildung islamfeindlicher Einstellungen befördern.

Die Fachtagungen wollen diesen Phänomenen auf den Grund gehen: Wie kommt es zu Prozessen der Radikalisierung? Und woher kommt auf der anderen Seite die Islamfeindlichkeit? Wie kann man beides verhindern?

Sie suchen Antworten auf brennende Fragen: Wie soll die Schule hierauf reagieren? Wie kann man der Radikalisierung und der Feindseligkeit in der alltäglichen pädagogischen Arbeit begegnen und vorbeugen? Wie lassen sich Unterricht und Schulkultur gestalten, damit alle gleichberechtigt Anerkennung und Teilhabe erfahren können?

Die Fachtagungen liefern zum einen Informationen und Analysen. Zum anderen werden Beispiele für eine gelingende, antirassistische, diversitätsbewusste und nicht-ausgrenzende demokratische Schulkultur vorgestellt und diskutiert.

Die Fachtagungen richten sich an Lehrkräfte, Beratungslehrkräfte, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter, Schulpsychologinnen und Schulpsychologen, sowie Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10.

Veranstaltungen in Niedersachsen zu Extremismus

Titel
Veranstalter
Ort
Beginn

Unterrichtspraxis: Didaktische und methodische Möglichkeiten zur Sensibilisierung von Schüler*innen der Sekundarstufe I und II für Rechtspopulismus und Rechtsextremismus; Schärfung der Wahrnehmung und Urteilskraft bezüglich beider Phänomene. "Neutralitätsgebot": Vorgaben und Orientierungen für die schulische Praxis

Dauer: k.A.

Die Fortbildungsreihe möchte Politiklehrkräfte für eine schüler*innen- und handlungsorientierte, kognitiv aktivierende und methodisch vielfältige Demokratiebildung im politischen Fachunterricht in anwendungsorientierter Weise fortbilden. Anschließend sollen die Teilnehmenden im Rahmen einer Praxisphase die während der Fortbildung kennengelernten Ansätze und Methoden im eigenen Unterricht erproben. In einem abschließenden Reflexionsseminar sollen sich die Lehrkräfte kollegial über ihre Unterrichtserfahrungen austauschen sowie Lösungsansätze und good practices reflektieren. Die Etablierung eines dauerhaft bestehenden Lehrkräftenetzwerkes ist wünschenswert.

Dauer: mehrtägige Veranstaltung

Lions-Quest stärkt die psycho-sozialen Kompetenzen junger Menschen. Die Seminarteilnehmerinnen und -teilnehmer werden auf die Anwendung des Materials dadurch vorbereitet, dass sie ausgewählte Aktivitäten (Übungen, Interaktionsspiele) sowohl in der Rolle der Lernenden als auch der Lehrenden erproben und erfahren.

Dauer: mehrtägige Veranstaltung

Nach dem Besuch des Workshops kennen Sie - verschiedene Phasen der Radikalisierung und jugendlichen Entwicklungsprozesse - relevante Brückennarrative und können zwischen ideologisch geprägten Radikalisierungsprozessen und normalen Entwicklungsbildern in der Jugendphase differenzieren - Risiko- und Schutzfaktoren für ihren Arbeitskontext und können Handlungsstrategien ableiten und/oder entwickeln

Dauer: Halbtagsveranstaltung

Nachdem Besuch des Workshops können Sie: - Verschiedene Formen von Desinformationen erkennen - Demokratiegefährdende Desinformationen/Propaganda erkennen und beurteilen - verschiedene Online-Tools und damit verbunden Strategien anwenden, um Online-Inhalte auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen

Dauer: Halbtagsveranstaltung

Nach dem Besuch des Workshops können Sie - Verschwörungstheoretische Inhalte für potentielle Gesprächssituationen besser einordnen - Im Umgang mit Verschwörungsdenkenden auf Handlungsoptionen zurückgreifen, die Sie im Workshop kennenlernten oder ausprobierten

Dauer: Halbtagsveranstaltung