Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Frühkindliche Bildung

Informations- und Vernetzungsveranstaltung "Gemeinsam gewinnen: Fachkräfte für Kitas in Niedersachsen!"

Das niedersächsische Kultusministeriums lädt in Kooperation mit der Agentur für Erwachsenen- und Weiterbildung (AEWB) und dem Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) im Januar und Februar 2024 zu sechs regionalen Informations- und Vernetzungsveranstaltungen unter dem Titel "Gemeinsam gewinnen: Fachkräfte für Kitas in Niedersachsen!" ein.

Im ersten Teil der Veranstaltung wird über die Wege zu einem berufsqualifizierenden Abschluss in der sozialpädagogischen Aus- und Weiterbildung, die Möglichkeiten der Gewinnung und Qualifizierung von Fachkräften sowie die Förderungsmöglichkeiten informiert. Anschließend haben die Teilnehmenden die Gelegenheit, ins Gespräch zu kommen, sich miteinander zu vernetzen und die Handlungsspielräume vor Ort auszuloten. Beispiele aus der regionalen Praxis unterstützen die Akteurinnen und Akteure bei der gemeinsamen Lösungsfindung - insbesondere Vertreterinnen und Vertreter der Berufsbildenden Schulen der Fachrichtung Sozialpädagogik, der Schulträger, der Träger von Kindertagesstätten, der örtlichen Träger der Jugendhilfe, der Niedersächsischen Hochschulen mit kindheitspädagogischen Studiengängen, der Bildungseinrichtungen mit Angeboten zur Qualifizierung für Praxismentoring sowie der Fachberaterinnen und Fachberater sowie Einrichtungsleitungen von Kindertagesstätten.

Termine und Orte:

  • Dienstag, 23.01.2024, Hannover, Stephansstift
  • Montag, 29.01.2024, Oldenburg, Kulturzentrum PFL
  • Dienstag, 06.02.2024, Osnabrück, Katholische Familienbildungsstätte e.V.
  • Montag, 12.02.2024, Bad Bederkesa, Ev. Bildungszentrum, Heimvolkshochschule
  • Dienstag, 20.02.2024, Lüneburg, Museum Lüneburg
  • Montag, 26.02.2024, Wolfsburg, Volkshochschule im Bildungshaus Wolfsburg

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldungen für die Veranstaltungen sind über das nifbe-Portal möglich.

Die Dokumentation wird fortlaufend nach den Veranstaltungen ergänzt: