Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Berufliche Orientierung

Schülerinnen und Schüler sollen nicht nur akademisches Wissen erwerben, sondern auch die Fähigkeit entwickeln, ökonomische und ökologische Zusammenhänge zu verstehen und zu durchdringen- so steht es im Niedersächsischen Schulgesetz. Konkret greifen die Grundsatzerlasse der Schulformen diese Vorgaben auf und fördern die Berufs- und Studienorientierung durch diverse Maßnahmen wie Schülerbetriebspraktika, Zukunftstage und Betriebserkundungen. Durch enge Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit und berufsbildenden Schulen soll außerdem die Berufswahlkompetenz der Schülerinnen und Schüler gestärkt werden, um ihre Ausbildungsfähigkeit sicherzustellen.

Koordinierungsstelle Berufsorientierung

Ein breitgefächertes Angebot an qualitätsgeprüften Modulen zur Beruflichen Orientierung: Die Koordinierungsstelle Berufsorientierung (KoBo) stellt sie für alle allgemeinbildenden Schulen Niedersachsens im Sekundarbereich I und/oder II bereit.

Lesen Sie mehr

Berufliche Orientierung in der Praxis

Wir zeigen Ihnen einige Beispiele für eine praxisnahe berufliche Orientierung: Das Projekt "proBerufsOrientierung!" und ein Netzwerk nachhaltiger Schülerfirmen. Dazu noch Material zur beruflichen Orientierung an allgemeinbildenden Schulen.

Lesen Sie mehr

Berufliche Orientierung mit digitalen Medien

Es gibt viele Möglichkeiten, die Berufswahl wird für Schülerinnen und Schüler immer schwieriger. Digitale Medien können bei der Orientierung helfen. Hier werden einige vorgestellt.

Lesen Sie mehr

Qualifizierung der Lehrenden

Entdecken Sie zahlreiche Fortbildungsangebote zur beruflichen Orientierung: VeDaB zeigt Events, OpenELEC bietet einen 4-teiligen Moodle-Kurs "Digitale Methoden in der Beruflichen Orientierung", plus unser nachhaltiges Projekt "Schülerfirma".

Lesen Sie mehr

Handbuch: Berufliche Orientierung wirksam begleiten - nach Schul-Login


Erstellungsdatum | Zuletzt aktualisiert