Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Vergütete Ausbildungen in Teilzeit

Hier erfährst du, welche vergüteten Ausbildungen in Teilzeit es in Niedersachsen gibt, wo diese stattfinden und welchen Abschluss du durch die Ausbildungen erwirbst.

Welche vergüteten Ausbildungen in Teilzeit gibt es für mich?

In Niedersachsen können die Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin/zum Sozialpädagogischen Assistenten an der Berufsfachschule und die Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher an der Fachschule für Sozialpädagogik jeweils tätigkeits- bzw. berufsbegleitend absolviert werden.

  • Ausbildung in Teilzeit zur Sozialpädagogischen Assistentin oder zum Sozialpädagogischen Assistenten an der Berufsfachschule
  • Ausbildung in Teilzeit zur Erzieherin oder zum Erzieher an der Fachschule Sozialpädagogik

Welche Besonderheiten hat die Ausbildung in Teilzeit zur Sozialpädagogischen Assistentin oder zum Sozialpädagogischen Assistenten?

Du kannst die Ausbildung zur Sozialpädagogischen Assistentin/zum Sozialpädagogischen Assistenten auch in Teilzeit absolvieren, indem du während der Ausbildung z. B. in einer Kindertageseinrichtung arbeitest.

Wenn du die Ausbildung in Teilzeit machen möchtest, besuchst du für 1 ½ Jahre die zweite Klasse der Berufsfachschule Sozialpädagogische Assistentin/Sozialpädagogischer Assistent und schließt mit dem Träger der Einrichtung, in der du deine praktische Ausbildung machst, einen Vertrag. In diesem Vertrag wird die tätigkeitsbegleitende Vergütung festgelegt, die du während dieser 1 ½ Jahre erhältst

Welche Besonderheiten hat die Ausbildung in Teilzeit zur Erzieherin oder zum Erzieher an der Fachschule Sozialpädagogik?

Du kannst die Ausbildung zur Erzieherin oder zum Erzieher an der Fachschule Sozialpädagogik auch berufsbegleitend in Teilzeit absolvieren.


Wenn du die Ausbildung in Teilzeit machen möchtest, dauert sie drei Jahre. Während dieser Zeit schließt du mit dem Träger der Einrichtung, in der du deine praktische Ausbildung absolvierst, einen Vertrag. Du erhältst als Sozialpädagogische Assistentin oder Sozialpädagogischer Assistent oder als Fachkraft nach dem Niedersächsischen Gesetz über Kindertagesstätten und Kindertagespflege (NKiTaG) eine berufsbegleitende Vergütung für deine Tätigkeiten in dieser Einrichtung. Das gilt auch für Fachkräfte

Wo und wie kann ich mich für die Ausbildungen in Teilzeit bewerben?

Hier findest du eine Übersicht der Ausbildungsschulen

Mögliche Ausbildungsstellen für die praktische Ausbildung sind über die jeweilige Stadt oder Gemeinde zu finden Hier findest du die Städte und Gemeinden