Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Portal Logo Portal Europa & Internationales

Europaschule in Niedersachsen

Europaschule in Niedersachsen ist eine Zusatzbezeichnung, die niedersächsische Schulen auf Antrag führen dürfen, wenn sie die Voraussetzungen des RdErl. des MK vom 29.06.2018 (SVBl. 8/2018) erfüllen.

Europaschulen in Niedersachsen haben das Ziel, Kenntnisse über Europa und europäische Institutionen zu fördern, die aktive Teilnahme an der Unionsbürgerschaft sowie die Mehrsprachigkeit zu stärken und in besonderem Maße die Entwicklung interkultureller Kompetenzen zu ermöglichen und zu unterstützen. Das Schulprogramm ist an diesem Europaprofil ausgerichtet. Entsprechende unterrichtsergänzende Aktivitäten sind fester Bestandteil des schulischen Lebens.

Schulen, die die Zusatzbezeichnung Europaschulen in Niedersachsen verwenden möchten, reichen ihren Antrag beim zuständigen Regionalen Landesamt für Schule und Bildung (RLSB) ein. Schulen können sich auf ihrem Weg zu einer Europaschule in Niedersachsen vom zuständigen RLSB beraten lassen.