Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Portal Logo Portal Mobilität

Inklusive Bildung im Bildungsbereich Mobilität

Alle Schulen in Niedersachsen sind grundsätzlich inklusive Schulen.

Die Zusammensetzung von Klassen mit Schülerinnen und Schülern mit einem sonderpädagogischen Bedarf an Unterstützung (BasU) variiert hierbei jedoch stark. Oft sind Lernende mehrerer Förderschwerpunkte in einer Klasse, evtl. zusätzlich begleitet von Schulassistentinnen und -assistenten. Das unterrichtliche Angebot muss dies entsprechend sehr individuell berücksichtigen. Es bestehen auch noch Förderschulen in vielen Förderschwerpunkten.

Im Handlungsfeld Mobilität geht es dabei einerseits um die möglichst aktive und sichere Teilhabe im Verkehr. Um diese Förderung in lebensbedeutsamer Weise zu gewährleisten, muss in der Regel individuell in der konkreten Situation geübt werden.

Aber auch die Ermöglichung barrierefreier geistiger Mobilität ist Teil des Unterrichts (barrierefreie Webseiten, (digitale) Hilfsmittel, Hilfen zur sprachlichen Teilhabe (Hören, Sprechen) über persönliche Hilfsmittel und „Unterstützte Kommunikation“ (UK)).

So weit und so lange wie möglich sollte insgesamt ein Lernen am gemeinsamen Gegenstand mit differenziertem Unterrichtsmaterial stattfinden.