Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Unterstützung beim Distanzlernen

Distanzlernen erfolgreich gestalten? Schülerinnen und Schüler benötigen individuelle Unterstützung beim Distanzlernen.

Hier finden Sie Anregungen, um Schülerinnen und Schüler in Phasen des Distanzlernens zu unterstützen, Lernerfolge im Distanzlernen zu ermöglichen, Kompetenzen zu sichern und zu erweitern.


Wie lange soll zu Hause gelernt werden?

Für die tägliche Lernzeit zu Hause gelten folgende Richtwerte:

  • Schuljahrgänge 1 und 2 des Primarbereiches: 1,5 Stunden

  • Schuljahrgänge 3 und 4 des Primarbereiches: 2 Stunden

  • Schuljahrgänge 5 bis 8 des Sekundarbereiches I: 3 Stunden

  • Schuljahrgänge 9 und 10 des Sekundarbereiches I: 4 Stunden

  • Schuljahrgänge 11-13 des Sekundarbereiches II: 6 Stunden

Der Leitfaden “Schule in Corona-Zeiten UPDATE” enthält ein Kapitel mit hilfreichen Hinweisen zum “Bereitstellen von Aufgaben und Arbeitsmaterialien” (S. 22f).

Elternfragebogen zum Lernen zu Hause (mehrsprachig)

Fragebogen zur medialen Ausstattung und zu Kontaktmöglichkeiten während einer möglichen Phase des Lernens zu Hause

Der Fragebogen liegt auch in mehrsprachiger Form vor. Aktuell enthalten sind die Sprachen Englisch, Polnisch, Türkisch, Portugiesisch und Russisch.

Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen unterstützen

  • Schülerinnen und Schüler werden gezielt an den „Lückentagen“ durch zugeordnete Lehrkräfte oder schulische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in persönlichen Gesprächen oder per Video-Chat beim Lernen zu Hause begleitet

  • Umschichtiger Unterricht nach Modell 5 (täglicher Wechsel), wenn die örtlichen Gegebenheiten (Schülerbeförderung) es zulassen

  • Lerntagebücher, individuelle Tages- und Wochenpläne o.ä. zur Strukturierung des Lernprozesses, Festlegen von Zeiten für die Erledigung von Aufgaben, Notieren verbindlicher Kommunikationswege und -zeiten

  • Ausleihe von vorhandenen schulischen Fördermaterialien und/oder digitaler Endgeräte für das Üben zu Hause

  • Schulinterne oder schulübergreifende Helfersysteme – „Schüler helfen Schülern“ (unter Einhaltung des Abstandsgebots)

  • Nutzung vorhandener Lern-Apps, Lernsoftware oder der Angebote auf dem NiBiS-Server

  • Einsatz von sozialpädagogischen Fachkräften für schulische Sozialarbeit

  • Einsatz von Lese-Mentoren o. ä.

  • Nutzung des Angebots „Lernräume“ der Kirchen

(Quelle: Leitfaden “Schule in Corona-Zeiten – UPDATE” S. 15)

NEU: Tool bettermarks exclusiv in der NBC landesweit verfügbar

Im Auftrag des Kultusministeriums stellt die Landesinitiative n-21 allen Schülerinnen und Schülern in Niedersachsen ab dem kommenden Schulhalbjahr das Online-Lernsystem bettermarks zur kostenfreien und datenschutzkonformen Nutzung in der Niedersächsischen Bildungscloud (NBC) zur Verfügung.

https://blog.niedersachsen.cloud/bettermarks/

https://blog.niedersachsen.cloud/bettermarks-im-unterricht/-unterricht/

Fernlernen erfolgreich gestalten

Tipps und Hinweise zum hybriden Lernen und zum Fernlernen (NIBIS-Server)

https://nibis.de/fernlernen-erfolgreich-gestalten

 

NiBiS: Lernen zu Hause

Kinder, Jugendliche und Lehrkräfte finden hier Hilfen zur Organisierung ihres Lernprozesses zu Hause sowie zahlreiche Angebote zum Selbstlernen, die Spaß machen! Von Apps über Youtube-Links bis zu Bloqs finden sich hier vielfältige Ideen und Anregungen. Die Liste lässt sich über den Filter rechts eingrenzen.

NiBiS - Lernen zu Hause

Niedersächsische Bildungscloud als Lernmanagement-System nutzen

Für Schulen, die noch über kein eigenes digitales Lernmanagement-System verfügen, stellt die „Grundausstattung“ der NBC eine gute Basis dar. Sie bietet u. a. folgende Funktionen:

  • das Einrichten von Lerngruppen und Teams (SuS, Lehrkräfte)

  • einen online verfügbaren Stundenplan

  • das Einrichten von Dateiordnern und die Ablage von lerngruppeneigenen Dateien in der Cloud

  • das synchrone oder auch asynchrone, gemeinsame Arbeiten an Dateien

  • das Verwalten von Aufgaben und Arbeitsblättern die Kommunikation mit Schülerinnen und Schülern über einen lerngruppenbezogenen Messenger

(Quelle/weitere Informatioen: "Leitfaden Schule in Corona-Zeiten UPDATE” S. 29)

Interessierte Schule können hier Kontakt aufnehmen: https://www.n-21.de

Gute Ideen für und aus Schule ...

NEU: Intensiv-Lernprojekt des SI-Clubs Oldenburg

Nachahmen empfohlen!
Intensiv-Lernprojekt des SI-Clubs Oldenburg und der Grundschule Nadorst hilft Grundschulkindern in der Corona-Krise und will weitere Initiativen anregen.
In der Corona-Krise gehören vor allem die Grundschüler zu den Leidtragenden, die von zuhause keine Unterstützung erhalten können. Um diese Kinder wieder fit im ABC und im 1 x 1 zu machen, hat der SI-Club Oldenburg zusammen mit der Grundschule Nadorst ein Intensiv-Lernprojekt ins Leben gerufen, das auch andere motivieren könnte, Vergleichbares zu initiieren.

Intensiv-Lernprojekt des SI-Clubs Oldenburg
 

NEU: Best-Practice: Lernpatenschaften

Studierende im Lehramt für Sonderpädagogik des Instituts für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover übernehmen Lernpatenschaften für Schülerinnen und Schuler der Grundschule Fuhsestraße in Hannover.

Studierende der Hochschule Emden/Leer unterstützen Schulen bei Digitalisierung

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: An der Hochschule Emden/Leer beginnt im Februar ein innovatives Projekt in Kooperation mit verschiedenen Schulen der Region. Technik affine Studierende unterstützen Schulen bei der Digitalisierung und werden für diese Aufgabe von der Hochschule vorbereitet und wissenschaftlich begleitet. Das Gemeinschaftsprojekt läuft über 18 Monate. Das Niedersächsische Wissenschaftsministerium beteiligt sich mit 94 000 Euro, die Hochschule selbst mit 55 000 Euro. Die Studierenden erhalten durch Mittel des Niedersächsischen Kultusministeriums sogenannte „450 Euro Jobs“.

https://www.mk.niedersachsen.de

Corona School e.V.

In Folge der Schulschließungen müssen sich viele Schüler*innen derzeit Unterrichtsinhalte eigenständig erarbeiten und können dabei Hilfe nicht wie gewohnt in Anspruch nehmen.

Um Schüler*innen in diesen Situationen unter die Arme zu greifen, werden durch den Verein Corona School e.V. Kontakte zwischen Schüler*innen und Studierenden für eine kostenlose, digitale Lernbetreuung per Video-Chat vermittelt.

https://www.corona-school.de/

Leibniz School Connect: #LernenVernetzt

Lehramtsstudierende unterstützen Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler online beim Lehren und Lernen

Das Projekt #LernenVernetzt ist aus einer Kooperation zwischen der Leibniz School of Education, dem Institut für Erziehungswissenschaft und dem IGS-Qualitätsnetzwerk in Hannover und der Region entstanden und setzt beim digitalen Lehren und Lernen an.

Kamera aus bei Videokonferenzen? Ein FAQ zu Homeschooling und Fernunterricht

Lehrer und Blogger Bob Blume hat in einem ausführlichen Blogbeitrag Fragen und Antworten zum digitalen Fernunterricht zusammengestellt.

  • Wie viele Aufgaben sind zu viel?
  • Wie viele Videokonferenzen sind sinnvoll?
  • Wie kann man gestellt Aufgaben wieder zurückgeben, wenn man keinen Scanner hat?
  • Wie kann ich mein Kind bestmöglich unterstützen?
  • Was mache ich bei technischen Problemen?
  • Welche Regeln gelten für Videokonferenzen?
  • Welche Möglichkeiten für Rückmeldungen habe ich?

https://bobblume.de

Wie funktioniert unsere schulische Lernplattform?

"Homeschooling" oder "Lernen zu Hause" ist für die Schülerinnen und Schüler der IGS Vahrenheide/Sahlkamp seit dem 16.12.2020 wieder ganz aktuell. Dafür werden Aufgaben auf IServ eingestellt. Aber wie funktioniert das "Aufgaben-Modul"? Für Schülerinnen und Schüler, die noch nicht mit IServ vertraut sind, wird auf der Schulhomepage unter „Aktuelles“ ein Youtube-Video bereitgestellt.

https://www.youtube.com

Gelungener Wechsel von Präsenz- und Fernunterricht

Wenn die Kinder nicht ins Klassenzimmer kommen können, dann bringt die Hardtschule in Durmersheim den Unterricht zu ihnen nach Hause. Die Gemeinschafts­schule hat einen Weg gefunden, die Heraus­forderungen der Corona-Pandemie zu meistern und setzt dabei auf digitale Anwendungen, feste Strukturen und intensive Beziehungs­gestaltung.

Deutsches Schulportal