Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Fachtag 2022

Fachtag ES 2.0 zum Umgang mit herausforderndem Verhalten:
„Professionalität im Umgang mit schwierigen Situationen im Schulalltag“


Diesem Thema widmete sich der diesjährige Fachtag Emotionale und Soziale Entwicklung, der durch das Niedersächsische Kultusministerium in Zusammenarbeit mit dem NLQ ausgerichtet wurde und sich landesweit an alle Lehrkräfte und pädagogischen Fachkräfte im Primar- und Sekundarbereich gewandt hat.

Ob persönliche Krisen oder gesellschaftliche Veränderungen, ob Schule unter Pandemiebedingungen, ob Krieg und Flucht– in den Schulen wird ein gestiegener Bedarf an Unterstützung im Umgang mit Schülerinnen und Schülern, die emotional-sozial belastet sind, deutlich. Um Lehrkräfte und pädagogische Fachkräfte in diesen Herausforderungen zu unterstützen, stellte das Kultusministerium das Konzept ES zur Förderung der emotionalen und sozialen Entwicklung aller Schülerinnen und Schüler auf diesem Fachtag näher vor. Damit wurden Lehrkräften, pädagogischen Fachkräften und Schulen Handlungsoptionen eröffnet und ein wichtiger Beitrag geleistet, um die inklusive Schule weiterzuentwickeln. Zudem wurden Fortbildungsbedarfe ermittelt, um Lehrkräften und Schulen auch zukünftig bedarfsgerechte, regionale Fortbildungsmaßnahmen anbieten zu können.
 
Um dem hohen Fortbildungsbedarf nachzukommen, wurde der Fachtag ES 2.0. zunächst am 16.09.2023 in Braunschweig und anschließend erneut am 09.11.2023 online über das E-Learning-Center Niedersachsen (ELEC) ausgerichtet. Weitere Fortbildungsangebote zum Themenschwerpunkt ES finden sich in der NLQ Veranstaltungsdatenbank VeDaB.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Hintergrundinformationen zu den Workshops sowie einen Link zum Vortrag von Dr. Robert Vrban von der PH Heidelberg.