Direkt zum Inhalt springen Direkt zur Hauptnavigation springen

Initiative Demokratisch gestalten

Worum geht es?

Mit der Initiative „Demokratisch gestalten“ lädt das Niedersächsische Kultusministerium im Rahmen des entsprechenden bildungspolitischen Schwerpunkts Schulen dazu ein, Kinder und Jugendliche in ihrem Engagement für Demokratie und Menschenrechte zu stärken sowie Teilhabe und Partizipation auszubauen. „Demokratisch gestalten“ beteiligt Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitungen und Eltern.

Die Initiative schafft Angebote, um gute Praxis in bereits bestehenden Strukturen zu stärken, neue Wege zu ermöglichen und inspirierende Ideen für eine demokratische und nachhaltige Schule zu entwickeln.

In landesweiten und regionalen Netzwerken zu unterschiedlichen Themen können Schulen gemeinsam gestalten, voneinander lernen und sich mit außerschulischen Partnerinnen und Partnern austauschen. Begleitend werden gezielte Fortbildungen und Fachtagungen angeboten.

Alle Vorhaben haben gemeinsam, dass sie nicht nur den Unterricht, sondern auch die Schulentwicklung in den Blick nehmen. Ziel ist es, mögliche Hürden und Barrieren für Partizipation abzubauen und gemeinsam mit allen Beteiligten inner- und außerhalb der Schule gute Rahmenbedingungen für eine von gemeinsamer Verantwortung, Engagement und solidarischem Handeln geprägten Schulkultur zu gestalten und weiterzuentwickeln.